Zionismus

Die Sehnsucht nach einem eigenen Nationalstaat

Beschreibung:

Der nicht aufhörende Antisemitismus am Ende des 19. Jahrhunderts bewegte Teile der jüdischen Bevölkerung zu einem neuen Gedanken: dem Zionismus. Damit verbunden war der Wunsch einen eigenen Staat zu errichten, der Juden weltweit Schutz und Sicherheit bietet. Nach dem Genozid am jüdischen Volk durch die Nationalsozialisten wurde der zionistische Wunsch 1948 durch die israelische Unabhängigkeitserklärung erfüllt. Um den Verlauf, die Hintergründe und mehr über die aktuelle Lage zu erfahren, sehen Sie in diesem Video ein Interview mit dem Vorsitzenden der Deutsch- Israelischen Gesellschaft.

Henrik, Vinay, Enbiya, Elvira und Jonas
Klasse 11G, Julius-Leber-Schule


Adresse:

Ehemalige Ernst-Merck-Halle, Planten un Blomen
Messeplatz 1
20357 Hamburg

Schlagworte:

Julius_Leber_Schule_2019 Antisemitismus Migration Emigration Politik Nach 1945 Kaiserreich Weimarer Republik

Teilen:

Auf facebook teilen