Gabriel Riesser

In diesem Kurzfilm geht es um Gabriel Riesser, den ersten jüdischen Richter in Deutschland

Beschreibung:

Wir erzählen euch wer Gabriel Riesser war und welche Bedeutung seine Grabstätte hat. Gabriel Riesser wurde am 02.04.1806 in Hamburg geboren und starb am 22.04.1863 ebenfalls in Hamburg. Er war ein deutscher Rechtsanwalt, Notar, Journalist, Politiker und als Obergerichtsrat der erste jüdische Richter in Deutschland. Das Grabmal Riessers erinnert daran, dass Riesser für die Gleichberechtigung der Juden kämpfte. Er wurde auf den Grindelfriedhof im Stadtteil Rotherbaum beigesetz. Der Grindelfriedhof wurde während der Zeit des Nationalsozialismus zerstört. Einige Gräber, darunter auch das von Gabriel Riesser, wurden auf den jüdischen Friedhof in Ohlsdorf verlegt.
Gabriel Riesser wurde in mehreren Orten in Hamburg verewigt, z.B. in der Rathaushalle, dort gibt es ein Relief von ihm. Eine Straße in Hamburg-Hamm wurde auch nach ihm benannt, die Riesserstraße.

Atou, Brandy, Carolina, Salome, Samantha
10. und 11. Klasse, Stadtteilschule Bramfeld


Adresse:

Grabmal Gabriel Riesser
Ilandkoppel 68
22337 Hamburg

Schlagworte:

STS_Bramfeld Gedenken Denkmäler Friedhof Politik

Teilen:

Auf facebook teilen