Dr. Eugen Fraenkel

Fraenkelstraße

Beschreibung:

Die heutige Fraenkelstraße wurde benannt nach dem deutschen Mediziner Dr. Eugen Fraenkel (1853-1925).

Eugen Fraenkel war Pathologe und Bakteriologe am St.Georg Krankenhaus und am Eppendorfer Krankenhaus. Am UKE war er von 1879 - 1924 tätig. Schon im Jahr 1904 hat er vom Hamburger Senat den Professor-Titel bekommen. Zudem hat er den Gasbrandbazillus entdeckt und den Cholera-Erreger nachgewiesen. In der NS-Zeit wurde der Fraenkelsweg umbenannt, weil der Namensgeber jüdischer Abstammung war.

Von 1938-1945 hieß der Fraenkelsweg Schaudinnstwiete, bennant nach Dr. Fritz Schaudinn (1871-1906). Auch die heutige Fraenkelschule hieß Schaudinnsschule. Die Schule wurde 1931 gegründet. 1945 wurde anstelle der Schaudinnstwiete der Schaudinnsweg in Fraenkelstraße (nicht Fraenkelsweg) umbenannt, die Schaudinnstwiete gibt es immer noch.

Doch im "Dritten Reich" wurde nicht nur der Fraenkelsweg umbenannt, sondern auch 30-50 weitere Straßen in Hamburg. Damals hatte nur der Gauleiter das Recht die Straßen umzubennen.

Wir haben uns für dieses Thema entschieden, weil wir die Schule kennen und auch einige unserer Freunde auf diese Schule gehen. Um mehr über die heutige Fraenkelstraße zu erfahren, haben wir ein Interview mit einem Lehrer der Fraenkelschule geführt.

Vishtasb, Timo, Arwin, Joseph, Xavier
Franz von Assisi Schule
Klasse 9

Schwarz-Weiß Bilder: Geschichtswerkstatt Heimatmuseum Barmbek e.V.


Weitere Bilder:

Adresse:

Fraenkelstraße
22307Hamburg

Schlagworte:

Teilen:

Auf facebook teilen