Newsletter erschienen

Newsletter 4.21

Liebe Freunde und Partner,

nun neigt sich das Jahr dem Ende entgegen. Leider war die Projektarbeit, wie auch 2020, durch Covid-19 geprägt. Nichtsdestotrotz konnten einige Projekte umgesetzt werden: Zu Beginn des Jahres feierten wir digital Purim, vor Beginn der Sommerferien waren wir an gleich drei Schulen mit regulären Projektwochen zu Gast und recherchierten und erstellten Videos gemeinsam mit den Jugendlichen und zu guter Letzt konnten wir vor den Herbstferien noch 7. Klässler bei den Recherchen zu ihrer Schulgeschichte unterstützen. An zahlreichen Workshops und Tagungen konnten wir immerhin digital teilnehmen, unser Projekt sowie unsere Website vorstellen und uns mit Kolleginnen und Kollegen austauschen.

Des Weiteren haben wir unser Angebot ausgebaut und auf unserem YouTube-Kanal Erklärvideos zur Videoherstellung veröffentlicht. Langfristig werden diese auch auf unsere Website eingebunden.

Für das neue Jahr wünschen wir uns eine Rückkehr an die Schulen, viele Projektwochen, interessierte und kreative Jugendliche und jede Menge neue Themen. Schon im Januar geht es weiter am ReBBz Eimsbüttel und kurz danach folgt die Goethe-Schule Harburg. So kann 2022 beginnen.

Zum Schluss möchten wir uns, wie in jedem Jahr, bei Ihnen bedanken: Unser Dank gilt allen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern, die sich am Projekt beteiligen und dieses mitgestalten. Wir danken allen Förderinnen und Förderern ohne die das ganze Projekt nicht umsetzbar wäre. Und natürlich danken wir auch allen Kooperationspartnerinnen- und partnern, die uns immer wieder inspirieren und großartige neue Themen und Ideen an uns herantragen. 

Wir wünschen Ihnen schöne Feiertage, einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel Vergnügen beim Lesen!

Carmen Bisotti und das Geschichtomat-Team

 

Zum vollständigen Newsletter geht es hier.