Projektwoche am Christianeum

5 neue Videos

In der vergangenen Woche ging die letzte Projektwoche vor den Sommerferien zu Ende. Eine 9. Klasse des Christianeums erarbeitete fünf neue Videos zum jüdischen Leben und der jüdischen Geschichte Othmarschens und Altonas.

Die eigene Schulgeschichte spielte gleich in zwei Beiträgen eine große Rolle. Das Christianeum nahm als wahrscheinlich erste Schule Deutschlands im 18. Jahrhundert jüdische Schüler auf. Zu ihnen gehörten in der Folgezeit Salomon Maimon oder Hartwig Wessely. Im 20. Jahrhundert war dann u.a. Walter Lichtheim Schüler des Christianeums. Ein Stolperstein erinnert heute an ihn.

Die Biografien von Agathe Lasch, nach der eine Straße im unmittelbaren Umfeld der Schule benannt ist, und Pius Warburg, ebenfalls ehemaliger Schüler des Christianeums, spielen in zwei weiteren Videos eine wichtige Rolle.

Die letzte Schülergruppe setzte sich mit dem Thema der jüdischen Familiennamen auseinander: Was verrät ein Name über eine Person? Welche Geschichte kann hinter einem Familiennamen stecken? Und welche Bedeutung hat ein Name für einen selbst?

Wir wünschen viel Spaß mit den Videos.